MenuKreisgruppe LandshutBUND Naturschutz in Bayern e. V.

10Jahre Naturschutzgebiet Standortübungsplatz Landshut

Auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr im Osten der Stadt Landshut wurden durch langjährige Zusammenarbeit von Bundeswehr und BN-Kreis-gruppe optimale Voraussetzungen geschaffen, dass sich dort eine Vielfalt an Lebensräumen und Strukturen und ein außer-gewöhnlicher Artenreichtum entwickeln konnten. Nach Auflösung der Bundeswehrgarnison wurde auf Antrag des Bundes Naturschutz im September 2001 durch die Regierung von Nieder-bayern das Gebiet mit einer Fläche von 278,5 Hektar zum Naturschutzgebiet „Ehemaliger Standortübungsplatz mit Isarleite“ ausgewiesen. Mit einem Festakt und der Ausstellung „terra incognita“ fand im Januar 2002 eine würdige Feier zur Unterschutzstellung statt, an der die Stadt Landshut, der Bund Naturschutz und 25 Landshuter Künstlerinnen und Künstler beteiligt waren. Zehn Jahre sind nun seit Ausweisung des Naturschutzgebietes vergangen. Und dieses Jubiläum wollen der Bund Naturschutz und die Stadt Landshut feiern. Als Jubiläumsgeschenk stiftet die BN-Kreisgruppe 10 Winterlinden, die im oberen Bereich des NSG, beginnend bei der „Schäferstation“, gepflanzt werden. Bei einer gemeinsamen Feier von Stadt und BN wird um 15:00 Uhr die Abschlusslinde der Baumreihe gepflanzt. Zur Teilnahme an dem kleinen Festakt laden Stadt und Bund Naturschutz herzlich ein. Mit dem Stadtbus (Linie 14 Wolfsteinerau, Haltestelle Duniwang) kann der östliche Zugang zum NSG an der Straße nach Stallwang erreicht werden. Dort besteht auch Parkmöglichkeit.  >> Mehr

Tal Josaphat

Seit dem 23. August 2013 hat das Tal Josaphat den Status „Landschaftsschutzgebiet“. Damit wurde ein über Jahrzehnte geführter Kampf um den Schutzstatus dieses innerstädtischen Naherholungs-gebietes zu einem guten Ende geführt.  >> Mehr