MenuKreisgruppe LandshutBUND Naturschutz in Bayern e. V.

Glyphosat-Demo vor Abgeordnetenbüro der CSU

Gut 90 Menschen demonstrierten in Landshut für ein Verbot von Glyphosat

Das Bild zeigt einen Teil der Demonstrationsgruppe im Hof des CSU-Ortsverbands Landshut-Stadt. Foto: Heini Inkoferer

28.11.2017

Die Organisation Campact hatte zu einem Glyphosat-Aktionstag bei CDU/CSU aufgerufen.

Bundesweit kam es so zu über 90 Veranstaltungen vor CDU/CSU-Geschäftsstellen. Auch in Landshut fanden sich am Mittwoch, dem 22. November ca. 90 Personen mit der Forderung eines Verbot von Glyphosat vor der Geschäftsstelle des CSU-Ortsverbandes Landshut-Stadt ein. Glyphosat ist der Hauptwirkstoff in Totalherbiziden, die in großen Mengen in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Mit Transparenten, Plakaten und Wortbeiträgen überbrachte die Gruppe ihren Unmut über die natur- und menschenfeindliche Einschätzung des „(Un)krautvernichters Glyphosat“ dem anwesenden Vertreter des CSU-Ortsverbands, Herrn Rechtsanwalt Schöllhorn-Gaar.

Dieser versprach den Anwesenden, die vorgetragenen Bedenken der Bürger und die überreichten Forderungen den leider nicht anwesenden CSU-Abgeordneten Radlmeier (MdL) und Oßner (MdB) zu überbringen. Es selbst sah sich leider außer Stande, zu vorgebrachten Fragen und Argumenten Stellung zu nehmen, da er zum Thema Glyphosat mangels eigener Sachkenntnis nichts sagen könne. Dies wurde von den Anwesenden mit „Heiterkeit“ zur Kenntnis genommen. >> Mehr